Intel-HEX- Motorola S-Record -File-Komprimierung

 

 

Wenn der Speicherplatz im Target droht knapp zu werden, besteht die Möglichkeit durch geschickte Ausnutzung der Intel-Hex-/Motorola S-Record-Spezifikation die Größe der Datei um bis zu ca. 30% reduzieren
Jede Zeile der Intel-Hex-/Motorola S-Record-Datei beginnt mit einer Header, enthält einige Daten und endet mit einer Prüfsumme. Das Verhältnis aus Daten zu Header, kann man mit HEXit beeinflussen. Die Komprimierung besteht also darin, weniger Header und mehr Daten in der Intel-Hex-Datei zu speichern.
In einem Beispiel hat die ursprüngliche Hex-Datei eine Größe von 1,9 MByte. Je Datenzeile werden nur 16 Datenbyte gespeichert.
Mit HEXit kann man diesen Wert auf das Maximum von 255 Daten Byte je Zeile ändern. Die „komprimierte“ Datei hat danach nur noch eine Länge von 1,4 MByte. Eine Einsparung von rund 500 kByte.

255 Datenbyte/Zeile sind zwar laut Spezifikation zulässig, werden aber nicht von allen Programmen unterstützt. Im Einzelfall muss also getestet werden, wo das unterstützte Maximum liegt.

ScreenIHexComp1

 

 

 

1. Dateiauswahl.

 

 

 

2. Eingabe der Daten/Zeile

3. Wahl des Zielformates
(hier ist es Intel-Hex)

 

 

 

4. Name der Zieldatei wählen und den Vorgang ausführen.
Im Info-Bereich werden die neuen Daten der Datei angezeigt

 

f_uk 

 english

 

 

 

 

Impressum